Poker Bonus

Vergleiche die Einzahlboni der Pokerseiten

 
1

200% bis zu 750 €

Cash Out: 1%-Schritten

Bonus abholen
2

100% bis zu 100 €

Cash Out: schrittweise

Bonus abholen
3

200 €

Cash Out: In Inkrementen freigegeben

Bonus abholen
4

€100 / €300 / €1000

Cash Out:

Bonus abholen

Poker Bonus - Einzahlboni der besten Pokerseiten

Viele der großen Wettanbieter und Wettseiten bieten auch eine Pokerabteilung an. Normalerweise haben sie kein eigenes Pokernetzwerk, sondern sind an eines der großen, internationalen Netzwerke angeschlossen. Wir listen diejenigen Wettanbieter, die ihren neuen Spielern einen Einzahlbonus für das Pokerspiel anbieten. 

Ein Einzahlbonus beim Poker ähnelt dem Sportwetten- oder Casinobonus. Es handelt sich normalerweise um einen prozentualen Anteil der ersten Einzahlung des Spielers, aber es kann sich beispielsweise auch um Turniereinträge handeln.

Die Unterschiede sind bei der Auszahlung des Bonis jedoch groß. Beim Poker geschieht dies normalerweise in Etappen. Die Etappen werden davon bestimmt, wie viel der Spieler zum Rake beiträgt, beziehungsweise welche Summe der Wettanbieter bei jeder Hand nimmt. Wie viel Rake du als Spieler zahlst, ist von dem System des einzelnen Wettanbieters abhängig. 

Wie wähle ich den richtigen Poker Bonus?

Um deinen Poker Bonus auswählen zu können, solltest du einige Faktoren berücksichtigen. Wie bei Sportwetten Boni und Casinoboni ist es wichtig, dass du auf die Größe des Bonus und auch auf die Umsatzbedingungen achtest.

  • Bonussumme
  • Umsatzbedingung
  • Der Takt der Auszahlung
  • Gültigkeit
  • Extras

Bonussumme

Pokerboni bestehen oft aus einer sehr großen Bonussumme. Zumindest, wenn man sie mit Sportwetten Boni vergleicht. Eine Sache, an die man denken sollte, ist dass es lange dauert, um die großen Boni umzusetzen. Falls du nicht vorhast, viele Stunden mit dem Pokern zu verbringen, lohnt es sich wahrscheinlich nicht. Falls du viele Stunden investieren möchtest, solltest du dir über die Gültigkeit des Bonis im Klaren sein und deine Spiele danach richten. 

Umsatzbedingung

Normalerweise gibt es bei dem Pokerbonus nicht die gleiche Umsatzbedingung wie beim Casinobonus. Stattdessen wird der Bonus ausgezahlt, wenn der Spieler gewisse Ziele erreicht, entweder eine gewisse Anzahl an Flops oder eine gewisse Summe an Rakes. 

Der Takt der Auszahlung

Die üblichste Auszahlungsform des Bonus ist die Zahlung, wenn der Spieler gewisse Niveaus des bezahlten Rake erreicht. Zum Beispiel werden 5 € ausgezahlt, wenn der Spieler 5 € an Rake bezahlt hat. Wenn man dies bedenkt, kann es lange dauern, bis der komplette Pokerbonus eines Wettanbieters ausgezahlt wird und man muss oft sehr viel Zeit am Pokertisch verbringen. 

Gültigkeit

Die Gültigkeit ist der womöglich wichtigste Faktor bei der Wahl des Pokerbonus. Ist die Gültigkeit kurz und du musst einen großen Bonus zusammenspielen, ist es fast unmöglich, erfolgreich zu sein. Die Gültigkeit kann unterschiedlich ausfallen, beträgt normalerweise jedoch um die 60 Tage. 

Extras

Neben dem Bonus bieten viele Wettanbieter weitere Belohnungen für neue Mitglieder an. Hier handelt es sich um Turnierteilnahmen, Bonuspunkte oder manchmal auch Free Spins im Casino des Anbieters. 

So funktionert der Rake

Mit Rake meint man den Anteil, der ein Pokerspieler oder der Wettanbieter von jedem Pot nimmt. Es handelt sich oft um bis zu 5% des Pots mit einer maximalen Grenze von beispielsweise €5. Es gibt unterschiedliche Arten von Poker-Rake. Die üblichsten Arten sind: 

  • Contributed Rake
  • Weighted Contributed Rake
  • Dealt Rake

Contributed Rake

Diese Form rechnet nur diejenigen Spieler, die Geld in den Pot eingezahlt haben. Falls du deinen Pre-Flop gelegt hast, ohne den Blind zu zahlen, wirst du nicht bei der Berechnung des Rakes berücksichtigt. Falls du den Blind bezahlt hast und einen Pre-Flop legst, wirst du jedoch einen genauso großen Teil des Rakes wie die anderen Spieler erhalten. 

Weighted Contributed Rake

Funktioniert wie bei einem normalen Contributed Rake, außer dass der Spieler den Anteil an Rake bekommt, den er in den Pot gezahlt hat. Sollte ein Spieler also mit einem Drittel beisteuern, erhält der Spieler einen Kredit der einem Drittel des Rakes entspricht. 

Dealt Rake

Anders als bei den beiden Formen des Contributed Rake wird der ganze Rake auf alle, die am Tisch saßen, aufgeteilt. Dies ist unabhängig davon, ob der Spieler überhaupt Geld beigesteuert hat. 

Poker Online spielen

Heutzutage gibt es wenige Wettanbieter, die ein eigenes Pokernetzwerk anbieten, jedoch sind sie mit einem der großen Pokernetzwerken verbunden. Zum Beispiel die Folgenden: 

  • iPoker
  • MPN
  • Party Poker

Online-Poker ist noch immer beliebt, jedoch ist das Interesse die letzten Jahre gesunken. Die häufigste Spielform im Internet-Poker ist Texas Hold'em, jedoch ist auch Omaha weit verbreitet.

Poker am Handy

Poker auf dem Handy ist keine Neuheit und die meisten Wettanbieter bieten auch diesen Service für ihre Kunden an. In manchen Fällen wird direkt im Browser gespielt, während andere eine App zum downloaden anbieten. Rein technisch gibt es viele, die ungern Poker auf mobilen Einheiten und erst recht auf dem Smartphone spielen. Der Grund ist, dass die Tasten auf einem kleinen Bildschirm nicht immer leicht zu nutzen sind. Viele Wettanbieter versuchen sich daher an der Entwicklung von Software, die das Spielen vereinfacht. Beispiele sind größere Tasten oder andere Lösungen.